mphil Logo - zur Startseite

Abo k4

Verdi

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigent

    Daniele Gatti

    Daniele Gatti ist Chefdirigent des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino, Musikdirektor des Orchestra Mozart und künstlerischer Berater des Mahler Chamber Orchestra. Ab der Saison 2024/25 übernimmt er das Amt des Chefdirigenten bei der Sächsischen…

    mehr

  • Sopran

    Iulia Maria Dan

    Die rumänische Sopranistin Iulia Maria Dan hat sich mit ihrem "farbenreichen, schön ausgearbeiteten und dennoch strahlend klaren Klang" (Sydney Morning Herald) einen Namen an den renommierten Konzert- und Opernhäusern gemacht. Die Absolventin der…

    mehr

  • Mezzosopran

    Okka von der Damerau

    Ob in Rollen von Richard Wagner, Giuseppe Verdi oder in den Liedern Gustav Mahlers oder Arnold Schönbergs: Mit ihrem kraftvollen, nuancenreichen Mezzosopran und ihrer klaren, natürlichen Diktion erspürt die gebürtige Hamburgerin in jeder Figur den…

    mehr

  • Tenor

    Francesco Meli

    Der italienische Tenor Francesco Meli debütierte im Alter von nur 23 Jahren am Teatro alla Scala in »Les Dialogues des Carmelites « unter der Leitung von Riccardo Muti. In den folgenden Jahren kehrte er regelmäßig an die Scala zurück, wo sein Name…

    mehr

  • Bass

    Alex Esposito

    Der italienische Bassbariton Alex Esposito studierte Klavier, Orgel und Gesang in Bergamo. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er mit den weltweit wichtigsten Orchesterdirigenten und Regisseuren zusammen und ist regelmäßig Gast an den renommiertesten…

    mehr

  • Einstudierung: Andreas Herrmann

    Philharmonischer Chor München

    Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

    mehr

  • Giuseppe Verdi

    Als Inbegriff der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts beeinflusste Giuseppe Verdi fast konkurrenzlos für 50 Jahre die musikdramatischen Geschehnisse seines Heimatlandes. Sein Kompositionsschaffen begann in Zeiten staatlicher Zersplitterung und…

    mehr

    »Messa da Requiem« für vier Solostimmen, Chor und Orchester

    »Was ist Verdis beste Oper? – Sein Requiem.« In der ironischen Antwort auf die Frage verbirgt sich ein wahrer Kern. Denn mit seinen dramatischen und bisweilen theatralischen Passagen trägt Verdis »Messa da Requiem« durchaus opernhafte Züge –…

    mehr

Tickets:

95 € | 79 € | 70 € | 56 € | 50 € | 29 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigent

    Daniele Gatti

    Daniele Gatti ist Chefdirigent des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino, Musikdirektor des Orchestra Mozart und künstlerischer Berater des Mahler Chamber Orchestra. Ab der Saison 2024/25 übernimmt er das Amt des Chefdirigenten bei der Sächsischen…

    mehr

  • Sopran

    Iulia Maria Dan

    Die rumänische Sopranistin Iulia Maria Dan hat sich mit ihrem "farbenreichen, schön ausgearbeiteten und dennoch strahlend klaren Klang" (Sydney Morning Herald) einen Namen an den renommierten Konzert- und Opernhäusern gemacht. Die Absolventin der…

    mehr

  • Mezzosopran

    Okka von der Damerau

    Ob in Rollen von Richard Wagner, Giuseppe Verdi oder in den Liedern Gustav Mahlers oder Arnold Schönbergs: Mit ihrem kraftvollen, nuancenreichen Mezzosopran und ihrer klaren, natürlichen Diktion erspürt die gebürtige Hamburgerin in jeder Figur den…

    mehr

  • Tenor

    Francesco Meli

    Der italienische Tenor Francesco Meli debütierte im Alter von nur 23 Jahren am Teatro alla Scala in »Les Dialogues des Carmelites « unter der Leitung von Riccardo Muti. In den folgenden Jahren kehrte er regelmäßig an die Scala zurück, wo sein Name…

    mehr

  • Bass

    Alex Esposito

    Der italienische Bassbariton Alex Esposito studierte Klavier, Orgel und Gesang in Bergamo. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er mit den weltweit wichtigsten Orchesterdirigenten und Regisseuren zusammen und ist regelmäßig Gast an den renommiertesten…

    mehr

  • Einstudierung: Andreas Herrmann

    Philharmonischer Chor München

    Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

    mehr

Tickets:

95 € | 79 € | 70 € | 56 € | 50 € | 29 €; U30: 14 € | 11 €

  • Giuseppe Verdi

    Als Inbegriff der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts beeinflusste Giuseppe Verdi fast konkurrenzlos für 50 Jahre die musikdramatischen Geschehnisse seines Heimatlandes. Sein Kompositionsschaffen begann in Zeiten staatlicher Zersplitterung und…

    mehr

    »Messa da Requiem« für vier Solostimmen, Chor und Orchester

    »Was ist Verdis beste Oper? – Sein Requiem.« In der ironischen Antwort auf die Frage verbirgt sich ein wahrer Kern. Denn mit seinen dramatischen und bisweilen theatralischen Passagen trägt Verdis »Messa da Requiem« durchaus opernhafte Züge –…

    mehr

»Was ist Verdis beste Oper? – Sein Requiem.« In der ironischen Antwort auf die Frage verbirgt sich ein wahrer Kern. Denn mit seinen dramatischen und bisweilen theatralischen Passagen trägt Verdis »Messa da Requiem« durchaus opernhafte Züge – besonders im groß angelegten »Dies Irae«, das auch bei Klassik-Unkundigen durch die Verwendung in Filmen und Videospielen bekannt ist. Verdis eindringliche Darstellung des Jüngsten Gerichts gleicht einer apokalyptischen Höllenfahrt und lässt sich an Dramatik kaum überbieten. Neben dieser Schreckensvision stellt Verdi die Zuversicht auf Erlösung und ewige Ruhe in zarten, entrückten Klängen dar. Keimzelle des Werkes ist allerdings der Schlusssatz »Libera me«, der ursprünglich unter dem Eindruck des Todes von Gioachino Rossini entstanden war. Mit einem exquisiten Solisten-Quartett, darunter Fokus-Künstlerin OKKA VON DER DAMERAU, und dem für vokale Klangqualität garantierenden Philharmonischen Chor präsentiert Daniele Gatti Verdis »beste Oper« in der Isarphilharmonie.

Die Sopranistin Marina Rebeka muss leider aus gesundheitlichen Gründen von ihrem Engagement im Verdi-Requiem zurücktreten. Wir bedanken uns bei Iulia Maria Dan für die kurzfristige Übernahme der Partie und freuen uns, das ehemalige Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper nun erstmals bei den Münchner Philharmonikern zu begrüßen.

Konzertdauer: ca. 1 ½ Stunden, keine Pause

Konzerteinführung/en

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn

    Anreise mit der U-Bahn
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54/X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54/X30 oder Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem Bus
    Bus 54: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 Bus
    Bus X30: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem PKW

    Anreise mit dem PKW
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

Rachmaninow

Isarphilharmonie
  • Dirigent

    Lorenzo Viotti

    In seiner zweiten Saison als Chefdirigent des Netherlands Philharmonic Orchestra präsentiert Lorenzo Viotti im Concertgebouw fünf abwechslungsreiche Konzertprogramme mit Werken von Mozart, Brahms, Strauss bis hin zu Mahler, Szymanowski, Rachmaninow,…

    mehr

  • Sopran

    Marina Rebeka

    Seit ihrem internationalen Durchbruch bei den Salzburger Festspielen 2009 unter der Leitung von Riccardo Muti ist die lettische Sopranistin Marina Rebeka regelmäßiger Gast in den renommiertesten Konzertsälen und Opernhäusern der Welt. Sie arbeitet…

    mehr

  • Tenor

    Andrew Staples

    Der englische Tenor Andrew Staples war Chorknabe an der St Paul’s Cathedral und erhielt seine Ausbildung am King’s College in Cambridge, am Royal College of Music und an der Benjamin Britten International Opera School. Derzeit studiert er bei Ryland…

    mehr

  • Bariton

    Albert Dohmen

    Albert Dohmen kann auf eine langjährige internationale Karriere zurückblicken, deren erster Höhepunkt sein Wozzeck bei den Salzburger Oster- und Sommerfestspielen 1997 mit den Berliner bzw. Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Claudio Abbado…

    mehr

  • Philharmonischer Chor München

    Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

    mehr

  • Sergej Rachmaninow: »Symphonische Tänze«
  • Sergej Rachmaninow: »Die Glocken«
Isarphilharmonie

Rachmaninow

Isarphilharmonie
  • Dirigent

    Lorenzo Viotti

    In seiner zweiten Saison als Chefdirigent des Netherlands Philharmonic Orchestra präsentiert Lorenzo Viotti im Concertgebouw fünf abwechslungsreiche Konzertprogramme mit Werken von Mozart, Brahms, Strauss bis hin zu Mahler, Szymanowski, Rachmaninow,…

    mehr

  • Sopran

    Marina Rebeka

    Seit ihrem internationalen Durchbruch bei den Salzburger Festspielen 2009 unter der Leitung von Riccardo Muti ist die lettische Sopranistin Marina Rebeka regelmäßiger Gast in den renommiertesten Konzertsälen und Opernhäusern der Welt. Sie arbeitet…

    mehr

  • Tenor

    Andrew Staples

    Der englische Tenor Andrew Staples war Chorknabe an der St Paul’s Cathedral und erhielt seine Ausbildung am King’s College in Cambridge, am Royal College of Music und an der Benjamin Britten International Opera School. Derzeit studiert er bei Ryland…

    mehr

  • Bariton

    Albert Dohmen

    Albert Dohmen kann auf eine langjährige internationale Karriere zurückblicken, deren erster Höhepunkt sein Wozzeck bei den Salzburger Oster- und Sommerfestspielen 1997 mit den Berliner bzw. Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Claudio Abbado…

    mehr

  • Philharmonischer Chor München

    Der Philharmonische Chor München ist einer der führenden Konzertchöre Deutschlands und Partnerchor der Münchner Philharmoniker. Er wurde 1895 von Franz Kaim, dem Gründer der Münchner Philharmoniker, ins Leben gerufen. Seit 1996 wird er von…

    mehr

  • Sergej Rachmaninow: »Symphonische Tänze«
  • Sergej Rachmaninow: »Die Glocken«
Isarphilharmonie