mphil Logo - zur Startseite

Abo b

Tjøgersen
Beethoven
Sibelius

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigentin

    Marie Jacquot

    Marie Jacquot hat sich durch zahlreiche erstklassige Debüts bei hochkarätigen Orchestern, durch ihre konsequente musikalische Arbeit und ihre Entdeckungsfreude im gesamten Repertoire in die vorderste Reihe spannender junger Dirigent*innen gespielt.…

    mehr

  • Klavier

    Rudolf Buchbinder

    Rudolf Buchbinder zählt zu den legendären Interpreten unserer Zeit. Als maßstabsetzend gilt er insbesondere als Interpret der Werke Ludwig van Beethovens. Mit der Edition BUCHBINDER:BEETHOVEN veröffentlichte die Deutsche Grammophon im Herbst 2021 im…

    mehr

  • Kristine Tjøgersen

    Kristine Tjøgersen studierte Komposition bei Prof. Carola Bauckholt an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und Klarinette bei Prof. Hans Christian Bræin an der Norges musikkhøgskole in Oslo. Ihre Werke wurden unter anderem vom Arditti…

    mehr

    »Between Trees« für Orchester

    Weitverzweigten Pilzgeflechte zwischen Bäumen inspirierten Kristine Tjøgersen zu ihren Orchesterstück »Between Trees«. Es ist ein Hotspot klanglicher Artenvielfalt: Musik zwischen Naturlaut und surrealem Traum.

    mehr

  • Ludwig van Beethoven

    Ludwig van Beethoven, 1770 in Bonn als Sohn einer Musikerfamilie geboren, fiel früh durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung auf. 1792 schickte ihn der Bonner Kurfürst nach Wien, um ihm dort eine Vervollkommnung seiner Kenntnisse durch…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

    "Eines der vortrefflichsten Stücke, die in dieser Gattung nur je geschrieben wurden" äußerte sich Friedrich Rochlitz, der Redakteur der Allgemeinen Musikalischen Zeitung, zu Anfang des 19. Jahrhunderts in einer Rezension über Beethovens 3.…

    mehr

  • Pause

  • Jean Sibelius

    Jean Sibelius gilt als der finnische Nationalkomponist, ein Ruf, den er sich vor allem durch seine Symphonische Dichtung "Finlandia" erwarb. Dieses Werk avancierte in den Zeiten der russischen Unterdrückung zur inoffiziellen finnischen Nationalhymne…

    mehr

    Symphonie Nr. 1 e-Moll op. 39

    Sibelius erste Symphonie in e-Moll op. 39 könnte als kompositorische Zusammenfassung seiner Schaffensperiode der 1890er Jahre und gleichzeitig als Beginn einer neuen kompositorischen Ausrichtung gelten. Als Sibelius im April 1898 in Berlin mit der…

    mehr

Tickets:

68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigentin

    Marie Jacquot

    Marie Jacquot hat sich durch zahlreiche erstklassige Debüts bei hochkarätigen Orchestern, durch ihre konsequente musikalische Arbeit und ihre Entdeckungsfreude im gesamten Repertoire in die vorderste Reihe spannender junger Dirigent*innen gespielt.…

    mehr

  • Klavier

    Rudolf Buchbinder

    Rudolf Buchbinder zählt zu den legendären Interpreten unserer Zeit. Als maßstabsetzend gilt er insbesondere als Interpret der Werke Ludwig van Beethovens. Mit der Edition BUCHBINDER:BEETHOVEN veröffentlichte die Deutsche Grammophon im Herbst 2021 im…

    mehr

Tickets:

68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Kristine Tjøgersen

    Kristine Tjøgersen studierte Komposition bei Prof. Carola Bauckholt an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und Klarinette bei Prof. Hans Christian Bræin an der Norges musikkhøgskole in Oslo. Ihre Werke wurden unter anderem vom Arditti…

    mehr

    »Between Trees« für Orchester

    Weitverzweigten Pilzgeflechte zwischen Bäumen inspirierten Kristine Tjøgersen zu ihren Orchesterstück »Between Trees«. Es ist ein Hotspot klanglicher Artenvielfalt: Musik zwischen Naturlaut und surrealem Traum.

    mehr

  • Ludwig van Beethoven

    Ludwig van Beethoven, 1770 in Bonn als Sohn einer Musikerfamilie geboren, fiel früh durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung auf. 1792 schickte ihn der Bonner Kurfürst nach Wien, um ihm dort eine Vervollkommnung seiner Kenntnisse durch…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

    "Eines der vortrefflichsten Stücke, die in dieser Gattung nur je geschrieben wurden" äußerte sich Friedrich Rochlitz, der Redakteur der Allgemeinen Musikalischen Zeitung, zu Anfang des 19. Jahrhunderts in einer Rezension über Beethovens 3.…

    mehr

  • Pause

  • Jean Sibelius

    Jean Sibelius gilt als der finnische Nationalkomponist, ein Ruf, den er sich vor allem durch seine Symphonische Dichtung "Finlandia" erwarb. Dieses Werk avancierte in den Zeiten der russischen Unterdrückung zur inoffiziellen finnischen Nationalhymne…

    mehr

    Symphonie Nr. 1 e-Moll op. 39

    Sibelius erste Symphonie in e-Moll op. 39 könnte als kompositorische Zusammenfassung seiner Schaffensperiode der 1890er Jahre und gleichzeitig als Beginn einer neuen kompositorischen Ausrichtung gelten. Als Sibelius im April 1898 in Berlin mit der…

    mehr

Als Teenager war MARIE JACQUOT auf dem besten Weg zum Tennisprofi. Dann entschied sie sich doch für die Musik, studierte Posaune und Dirigieren. Von den Erfahrungen als Leistungssportlerin profitiert die designierte Chefdirigentin der Königlich Dänischen Oper bis heute. Auf eine Klang-Exkursion in den Wald führt uns die norwegische Komponistin Kristine Tjøgersen mit ihrem atmosphärischen Orchesterstück »Between Trees«. Ein naturalistisches Programm plante Sibelius in einem frühen Entwurf zu seiner ersten Symphonie zunächst auch, verwarf dann aber sämtliche programmatischen Ideen. So wurde Sibelius’ symphonischer Erstling zu einem Übergangswerk zwischen Programmmusik und absoluter Musik. In der Mitte dieser skandinavischen Klammer steht Beethovens Klavierkonzert Nr. 3, das mit seinem träumerischen Mittelsatz bereits auf die Romantik vorausweist. Solist ist Rudolf Buchbinder, den die Frankfurter Allgemeine Zeitung als einen der »wichtigsten und kompetentesten Beethoven-Spieler unserer Tage« bezeichnete.

Konzertdauer: ca. 2 Stunden

Konzerteinführung/en

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn

    Anreise mit der U-Bahn
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54/X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54/X30 oder Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem Bus
    Bus 54: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 Bus
    Bus X30: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem PKW

    Anreise mit dem PKW
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Bartók
    Tschaikowsky
    Kodály

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Joana Mallwitz

      Joana Mallwitz ist seit Beginn der Saison 2023/24 Chefdirigentin und künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin und damit die erste Frau an der Spitze eines der großen Berliner Klangkörper. Auf internationaler Bühne zählt sie spätestens…

      mehr

    • Klavier

      Anna Vinnitskaya

      Der 1. Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2007 markierte für Anna Vinnitskaya den internationalen Durchbruch. Ihre Debüts bei internationalen Spitzenorchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, den…

      mehr

    • Béla Bartók: Suite aus »Der wunderbare Mandarin«
    • Peter I. Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert
    • Zoltán Kodály: »Háry János«-Suite
    Isarphilharmonie
  • Bartók
    Tschaikowsky
    Kodály

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Joana Mallwitz

      Joana Mallwitz ist seit Beginn der Saison 2023/24 Chefdirigentin und künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin und damit die erste Frau an der Spitze eines der großen Berliner Klangkörper. Auf internationaler Bühne zählt sie spätestens…

      mehr

    • Klavier

      Anna Vinnitskaya

      Der 1. Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2007 markierte für Anna Vinnitskaya den internationalen Durchbruch. Ihre Debüts bei internationalen Spitzenorchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, den…

      mehr

    • Béla Bartók: Suite aus »Der wunderbare Mandarin«
    • Peter I. Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert
    • Zoltán Kodály: »Háry János«-Suite
    Isarphilharmonie
  • Schönberg
    Strauss

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Klaus Mäkelä

      Der finnische Dirigent und Cellist Klaus Mäkelä ist seit 2020 Chefdirigent der Osloer Philharmoniker und seit 2021 Musikdirektor des Orchestre de Paris. 2022 wurde bekannt, dass er mit Beginn der Saison 2027/28 das Amt des Chefdirigenten beim Royal…

      mehr

    • Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht«
    • Richard Strauss: »Eine Alpensinfonie«
    Isarphilharmonie
  • Schönberg
    Strauss

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Klaus Mäkelä

      Der finnische Dirigent und Cellist Klaus Mäkelä ist seit 2020 Chefdirigent der Osloer Philharmoniker und seit 2021 Musikdirektor des Orchestre de Paris. 2022 wurde bekannt, dass er mit Beginn der Saison 2027/28 das Amt des Chefdirigenten beim Royal…

      mehr

    • Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht«
    • Richard Strauss: »Eine Alpensinfonie«
    Isarphilharmonie