mphil Logo - zur Startseite

Abo b

Farrenc
Mendelssohn Bartholdy
Tschaikowsky

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • , Palau de la Música Valencia
  • , Auditorio Nacional de Música Madrid
  • Dirigent

    Lahav Shani

    Seit 2018 ist Shani Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra. Ab der Saison 20/21 übernahm er die Position des Musikdirektors des Israel Philharmonic Orchestra und löste damit Zubin Mehta ab, der diese Position 50 Jahre lang innehatte. Zuvor…

    mehr

  • Violine

    Hilary Hahn

    Die Geigerin und dreifache Grammy-Preisträgerin Hilary Hahn verbindet ausdrucksvolle Musikalität und vollendete Technik mit einem vielfältigen Repertoire, das ganz im Zeichen künstlerischer Neugier steht. Mit ihrer vorurteilsfreien Auffassung von…

    mehr

  • Louise Farrenc

    Ouvertüre Nr. 2 Es-Dur

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy, Sohn eines Bankiers und Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn, wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik. Als Dirigent setzte er neue Standards, die das…

    mehr

    Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

    Erste Hinweise auf die Entstehungsgeschichte des e-Moll-Violinkonzertes von Felix Mendelssohn-Bartholdy gehen auf das Jahr 1838 zurück. In einem Brief vom 30. Juli schrieb der Komponist an seinen Geiger-Freund Ferdinand David: "Ich möchte Dir wohl…

    mehr

  • Pause

  • Peter I. Tschaikowsky

    Peter I. Tschaikowsky, geboren 25. April 1840 in Votkinsk, studierte zunächst Jura und war 1859-63 Sekretär im Justizministerium; 1863-65 studierte er am Petersburger Konservatorium u.a. bei Anton Rubinstein und lehrte anschließend Musiktheorie am…

    mehr

    Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

    Über ein Jahrzehnt nach der Uraufführung der "Vierten" komponierte Tschaikowsky die 5. Symphonie in den Monaten April bis August 1888 in dem Dorf Frolowskoje bei Klin, einem kleinen Ort zwischen Moskau und St. Petersburg, wohin sich der Komponist…

    mehr

Tickets:

Karten ab 11.06.2024
Preise: 95 € | 79 € | 70 € | 56 € | 50 € | 29 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigent

    Lahav Shani

    Seit 2018 ist Shani Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra. Ab der Saison 20/21 übernahm er die Position des Musikdirektors des Israel Philharmonic Orchestra und löste damit Zubin Mehta ab, der diese Position 50 Jahre lang innehatte. Zuvor…

    mehr

  • Violine

    Hilary Hahn

    Die Geigerin und dreifache Grammy-Preisträgerin Hilary Hahn verbindet ausdrucksvolle Musikalität und vollendete Technik mit einem vielfältigen Repertoire, das ganz im Zeichen künstlerischer Neugier steht. Mit ihrer vorurteilsfreien Auffassung von…

    mehr

Tickets:

Karten ab 11.06.2024
Preise: 95 € | 79 € | 70 € | 56 € | 50 € | 29 €; U30: 14 € | 11 €

  • Louise Farrenc

    Ouvertüre Nr. 2 Es-Dur

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy, Sohn eines Bankiers und Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn, wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik. Als Dirigent setzte er neue Standards, die das…

    mehr

    Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

    Erste Hinweise auf die Entstehungsgeschichte des e-Moll-Violinkonzertes von Felix Mendelssohn-Bartholdy gehen auf das Jahr 1838 zurück. In einem Brief vom 30. Juli schrieb der Komponist an seinen Geiger-Freund Ferdinand David: "Ich möchte Dir wohl…

    mehr

  • Pause

  • Peter I. Tschaikowsky

    Peter I. Tschaikowsky, geboren 25. April 1840 in Votkinsk, studierte zunächst Jura und war 1859-63 Sekretär im Justizministerium; 1863-65 studierte er am Petersburger Konservatorium u.a. bei Anton Rubinstein und lehrte anschließend Musiktheorie am…

    mehr

    Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

    Über ein Jahrzehnt nach der Uraufführung der "Vierten" komponierte Tschaikowsky die 5. Symphonie in den Monaten April bis August 1888 in dem Dorf Frolowskoje bei Klin, einem kleinen Ort zwischen Moskau und St. Petersburg, wohin sich der Komponist…

    mehr



Das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy ist eine Brücke zwischen dem formbewussten Stil der Klassik und der individuellen Ausdruckswelt der Romantik. Fließende Melodien und eine veredelte Form haben es zu einem der beliebtesten Werke des Repertoires gemacht. Dass Mendelssohn ganze sechs Jahre rastlos daran bastelte, hört man der Musik in keinem Moment an. Der virtuose Solopart ist bei Hilary Hahn, die für ihre vollendete Technik und Musikalität weltweit geschätzt wird, in besten Händen. Peter Tschaikowsky haderte mit seinem Fatum. Seine »Fünfte« mit dem omnipräsenten »Schicksalsmotiv« ist die musikalische Blaupause seines inneren Seelendramas. Während der Komposition überkamen ihn oft Zweifel, er stellte seine Arbeit als Komponist in Frage und war bis zum Schluss der Meinung, seine Symphonie Nr. 5 sei ihm misslungen. Publikum, Orchester und Dirigent*innen wie Lahav Shani sind vom Gegenteil überzeugt.

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn

    Anreise mit der U-Bahn
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54/X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54/X30 oder Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem Bus
    Bus 54: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 Bus
    Bus X30: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem PKW

    Anreise mit dem PKW
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Bach
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent und Klavier

      Lahav Shani

      Seit 2018 ist Shani Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra. Ab der Saison 20/21 übernahm er die Position des Musikdirektors des Israel Philharmonic Orchestra und löste damit Zubin Mehta ab, der diese Position 50 Jahre lang innehatte. Zuvor…

      mehr

    • Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert BWV 1052
    • Anton Bruckner: 9. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Beethoven
    Schostakowitsch

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Karina Canellakis

      Internationally acclaimed for her emotionally charged performances, technical command and interpretive depth, Karina Canellakis has become one of the most in-demand conductors of her generation. She is the Chief Conductor of the Netherlands Radio…

      mehr

    • Violoncello

      Pablo Ferrández

      Prizewinner at the XV Intern ational Tchaikovsky Competition and SONY Classical exclusive artist, Pablo Ferrández is hailed as a “new cello genius” (Le Figaro). A captivating performer, “ Ferrández has the lot: technique, mettle, spirit, authority as…

      mehr

    • Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu »Egmont«
    • Dmitrij Schostakowitsch: 1. Cellokonzert
    • Ludwig van Beethoven: 5. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Mozart
    Wagner
    Dowland
    Schumann

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Nathalie Stutzmann

      Nathalie Stutzmann is the Music Director of the Atlanta Symphony Orchestra and the second woman in history to lead a major American orchestra. She is also Principal Guest Conductor of The Philadelphia Orchestra. Nathalie made her spectacular debut…

      mehr

    • Oboe

      Marie-Luise Modersohn

      Marie-Luise Modersohn wurde in Leipzig geboren und absolvierte ihre Ausbildung als Oboistin an der Hochschule für Musik und Theater in München in der Klasse von Günther Passin. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Studien wurde die Künstlerin 1994…

      mehr

    • Klarinette

      László Kuti

      Der aus Ungarn stammende Klarinettist wuchs in einer musikalischen Familie auf und wirkte bereits als Kind im Bläserensemble seiner Heimatstadt mit. Nach dem Beginn seines Studiums in Ungarn wechselte László Kuti an die Universität für Musik und…

      mehr

    • Fagott

      Romain Lucas

      Romain Lucas erhielt seinen ersten Fagottunterricht im Alter von acht Jahren. Zwischen 2006 und 2012 studierte er bei Laurent Lefevre am Conservatoire National de Musique et de Danse in Paris. Danach wechselte er an die Hochschule für Musik und…

      mehr

    • Horn

      Bertrand Chatenet

      Der aus Paris stammende Bertrand Chatenet begann seine Horn-Ausbildung bei Patrice Petitdidier am Konservatorium von Gennevilliers und studierte anschließend bei Jérôme Rouillard. Sein Kammermusik-Studium absolvierte er bei Paul Meyer und Eric…

      mehr

    • Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante für Oboe, Klarinette, Fagott und Horn
    • Richard Wagner: »Siegfried-Idyll«
    • John Dowland: »Lachrimae antiquae«
    • Robert Schumann: 2. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Bach
    Vivaldi

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andrea Marcon

      Der italienische Dirigent Andrea Marcon ist einer der anerkanntesten Musiker und Spezialisten auf dem Gebiet der Alten Musik sowie der Wiener Klassik. Er studierte an der Schola Cantorum in Basel u. a. bei Jean-Claude Zehnder, Hans Martin Linde und…

      mehr

    • Oboe

      Andrey Godik

      Der in Moskau geborene Andrey Godik begann seine musikalische Ausbildung 1996 an der Staatlichen Musikhochschule Gnessin in Moskau, zunächst auf der Blockflöte, wechselte aber bald zur Oboe. Von 2004 bis 2008 war er Jungstudent an der Zentralen…

      mehr

    • Violine

      Julian Shevlin

      Der 1967 in England geborene Julian Shevlin erhielt seinen ersten Geigenunterricht mit 7 Jahren. Bereits 11-jährig trat er erstmals bei den "Proms"-Konzerten in der Royal Albert Hall in London auf. 1980 debütierte er als Solist mit dem Bruch-Konzert…

      mehr

    • Sopran

      Miriam Feuersinger

      Die aus Österreich stammende Echo-und OPUS-Klassik-Preisträgerin Miriam Feuersinger gehört zu den führenden Sopranistinnen im Bereich der geistlichen Barockmusik. Ihre große Liebe gilt musikalisch und inhaltlich dem Kantaten- und Passionswerk von…

      mehr

    • Sopran

      Lea Elisabeth Müller

      Die österreichische Mezzosopranistin Lea Elisabeth Müller, geboren in Bregenz, erhielt ihre erste Ausbildung schon während der Schulzeit am Musikgymnasium Feldkirch. Sie studierte Sologesang am Vorarlberger Landeskonservatorium bei Clemens…

      mehr

    • Alt

      Matthias Lucht

      Der Countertenor Matthias Lucht studierte zunächst Bratsche an der Musikhochschule in Mannheim. Es folgte parallel dazu ein Gesangsstudium bei Gerd Türk. Danach half ihm ein Stipendium des DAAD sein Studium am Conservatorium van Amsterdam bei Howard…

      mehr

    • Tenor

      Raphael Höhn

      Der Schweizer Tenor und Bachpreisträger Raphael Höhn ist ein äußerst gefragter Sängern im Bereich der Barockmusik. Von der internationalen Presse wird er unter andrem für sein schönes Timbre mit großer Pracht, reinste Intonation, vorbildlicher…

      mehr

    • Bariton

      Tobias Berndt

      Der gebürtige Berliner Tobias Berndt begann seine musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor. Er studierte bei Hermann Christian Polster in Leipzig und setzte seine Ausbildung bei Rudolf Piernay in Mannheim fort. Zu seinen Lehrern gehören außerdem…

      mehr

    • Blockflöte

      Irene Liebau

      Die Leipzigerin Irene Liebau entdeckte die Blockflöte bereits im Vorschulalter für sich und begeisterte sich bald darauf für das Violoncello. Ihre Faszination für den Klang der historischen Instrumente veranlasste sie zur Aufnahme eines Studiums der…

      mehr

    • Blockflöte
    • ( ... )
    • Johann Sebastian Bach: Ouvertüre (Suite) Nr. 3
    • Antonio Vivaldi: Konzert für Violine und Oboe g-Moll
    • Johann Sebastian Bach: Ouvertüre (Suite) Nr. 4
    • Johann Sebastian Bach: Magnificat
    Isarphilharmonie