mphil Logo - zur Startseite

Abo m

Bartók
Dvořák

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigent

    Manfred Honeck

    Der österreichische Dirigent Manfred Honeck ist langjähriger Musikdirektor des Pittsburgh Symphony Orchestra. Gemeinsame Gastspiele führten in die Carnegie Hall und das Lincoln Center in New York sowie in die bedeutendsten europäischen…

    mehr

  • Klavier

    Kirill Gerstein

    Kirill Gerstein wurde in Woronesch (Sowjetunion) geboren und besuchte eine der Spezialmusikschulen des Landes für begabte Kinder. Autodidaktisch brachte er sich das Jazzspielen bei, indem er die Plattensammlung seiner Eltern hörte. Nach einer…

    mehr

  • Béla Bartók

    Béla Bartók wurde am 25. März 1881 in Nagyszentmiklós im Banat, Serbien (damals Ungarn, heute Sânnicolau Mare, Rumänien) geboren.

    Neben zahlreichen anderen Kompositionen wurde er auch bekannt für seine Sammlung von Volksliedern. Béla Bartók…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3

    Nach dem großen Erfolg des "Concerto for Orchestra" häuften sich bei Béla Bartók die Kompositionsaufträge, auf die er in den ersten Jahren seines amerikanischen Exils vergeblich gehofft hatte. Sie kamen auch in anderer Hinsicht "zu spät", denn…

    mehr

  • Pause

  • Antonín Dvořák

    Der 1841 am 8. September 1841 in Nelahozeves (Böhmen) geborene Antonín Dvořák galt seinen Zeitgenossen als komponierender "Naturbursche" - einfallsreich, unakademisch und unmittelbar aus den Quellen der böhmischen und slawischen Folklore schöpfend…

    mehr

    Symphonie Nr. 6 D-Dur op. 60

    Die Symphonie Nr. 6 ist die erste Symphonie von Antonín Dvořák, die er nicht für die Schublade komponierte sondern für das anspruchsvolle Publikum der Wiener Philharmoniker. Vorausgegangen war die Vermarktungsidee des Verlegers Simrock, der –…

    mehr

Tickets:

68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigent

    Manfred Honeck

    Der österreichische Dirigent Manfred Honeck ist langjähriger Musikdirektor des Pittsburgh Symphony Orchestra. Gemeinsame Gastspiele führten in die Carnegie Hall und das Lincoln Center in New York sowie in die bedeutendsten europäischen…

    mehr

  • Klavier

    Kirill Gerstein

    Kirill Gerstein wurde in Woronesch (Sowjetunion) geboren und besuchte eine der Spezialmusikschulen des Landes für begabte Kinder. Autodidaktisch brachte er sich das Jazzspielen bei, indem er die Plattensammlung seiner Eltern hörte. Nach einer…

    mehr

Tickets:

68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Béla Bartók

    Béla Bartók wurde am 25. März 1881 in Nagyszentmiklós im Banat, Serbien (damals Ungarn, heute Sânnicolau Mare, Rumänien) geboren.

    Neben zahlreichen anderen Kompositionen wurde er auch bekannt für seine Sammlung von Volksliedern. Béla Bartók…

    mehr

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3

    Nach dem großen Erfolg des "Concerto for Orchestra" häuften sich bei Béla Bartók die Kompositionsaufträge, auf die er in den ersten Jahren seines amerikanischen Exils vergeblich gehofft hatte. Sie kamen auch in anderer Hinsicht "zu spät", denn…

    mehr

  • Pause

  • Antonín Dvořák

    Der 1841 am 8. September 1841 in Nelahozeves (Böhmen) geborene Antonín Dvořák galt seinen Zeitgenossen als komponierender "Naturbursche" - einfallsreich, unakademisch und unmittelbar aus den Quellen der böhmischen und slawischen Folklore schöpfend…

    mehr

    Symphonie Nr. 6 D-Dur op. 60

    Die Symphonie Nr. 6 ist die erste Symphonie von Antonín Dvořák, die er nicht für die Schublade komponierte sondern für das anspruchsvolle Publikum der Wiener Philharmoniker. Vorausgegangen war die Vermarktungsidee des Verlegers Simrock, der –…

    mehr

Die »Sechste« gilt als erster Meilenstein unter Dvořáks Symphonien – ihre zeitliche Nachbarschaft zu den berühmten »Slawischen Tänzen« hört man ihr an. Béla Bartóks 3. Klavierkonzert war im Jahr 1945 ein Geburtstagsgeschenk an seine Frau, die Pianistin Ditta Pásztory-Bartók. Die Uraufführung dieser Liebeserklärung konnte der Komponist leider nicht mehr miterleben, er starb im selben Jahr. Sein 3. Klavierkonzert unterscheidet sich von seinem ersten und dem zweiten Klavierkonzert, die er vor allem für sich selbst schrieb. Sanfte und getragene Melodien aber gleichzeitig lebendige Klänge machen dieses Klavierkonzert zu etwas Besonderem.

Leider musste Petr Popelka die geplanten Konzerte diesen Samstag und Sonntag krankheitsbedingt absagen. Glücklicherweise kann Manfred Honeck kurzfristig einspringen. Er ist gern gesehener Gast bei den Münchner Philharmonikern, erst diesen Oktober brauchten sie zusammen seine Bearbeitung der Suite aus Strauss’ »Elektra« zur Uraufführung. Das Programm mit Béla Bartóks 3. Klavierkonzert mit Solist Kirill Gerstein sowie der 6. Symphonie von Antonín Dvořák bleibt unverändert. Lediglich die »Tänze aus Galanta« entfallen leider. 

Konzertdauer: ca. 1'40 Stunden

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn

    Anreise mit der U-Bahn
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54/X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54/X30 oder Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem Bus
    Bus 54: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 Bus
    Bus X30: Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8

  • Anreise mit dem PKW

    Anreise mit dem PKW
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Regenbogen-Konzert

    Alter Rathaussaal
    • Violine

      Naoka Aoki

      Naoka Aoki wurde in Japan geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Geigenspiel. Ihr Studium absolvierte sie bei Prof. Mayumi Fujikawa an der Royal Academy of Music in London und an dem Royal College of Music. In Japan erhielt sie…

      mehr

    • Violine

      Ohad Cohen

      Der in Haifa geborene Ohad Cohen begann im Alter von sechs Jahren Geige zu spielen bei Prof. Lev Markus. Er studierte am Tel Aviv Konservatorium bei Prof. Nava Milo, war Teilnehmer des „David Goldman Programm“ für junge Musiker am „Jerusalem Music…

      mehr

    • Bratsche

      Burkhard Sigl

      Burkhard Sigl stammt aus einer Musikerfamilie und begann bereits im Alter von fünf Jahren Violine zu spielen. Schon während seiner Schulzeit am musischen Gymnasium bei St. Stephan in Augsburg studierte er am dortigen Konservatorium u.a. bei Walter…

      mehr

    • Violoncello

      Sissy Schmidhuber

      Sissy Schmidhuber wurde 1970 in München geboren und erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren. Lange Jahre erhielt sie Unterricht bei Michael Hell. 1988 begann sie ihr Studium an der Hochschule für Musik in München bei Helmar…

      mehr

    • Kontrabass

      Sławomir Grenda

      Der Kontrabassist Sławomir Grenda wurde 1968 in Polen geboren. In Katowice besuchte er das Musikgymnasium Karol Szymanowski, wo er von Prof. Edward Piwowarczyk und Waldemar Tamowski unterrichtet wurde. Seine Ausbildung setzte er am Peabody…

      mehr

    • Klarinette

      Alexandra Gruber

      Alexandra Gruber wurde in Freudenstadt/Schwarzwald geboren, begann bereits fünfjährig mit dem Klavierspiel, mit neun Jahren folgte dann die Klarinette. Ihr Studium im Hauptfach Klarinette absolvierte sie an der Staatlichen Hochschule für Musik in…

      mehr

    • Fagott

      Adriana Gonçalves

      Adriana Gonçalves wurde 1998 in Coimbra, Portugal, geboren. Zurzeit absolviert sie den Masterstudiengang Specialized Music Performance - Soloist an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Giorgio Mandolesi, nachdem sie an der gleichen…

      mehr

    • Horn

      Christian Loferer

      Christian Loferer wuchs in Schleching/Chiemgau auf und erhielt seinen ersten Hornunterricht an der Musikschule Grassau bei Wolfgang Diem. Es folgten ein Hornstudium bei Johannes Ritzkowsky und Wolfgang Gaag in München. Erste Orchestererfahrungen…

      mehr

    Alter Rathaussaal
  • Bartók
    Tschaikowsky
    Kodály

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Joana Mallwitz

      Joana Mallwitz ist seit Beginn der Saison 2023/24 Chefdirigentin und künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin und damit die erste Frau an der Spitze eines der großen Berliner Klangkörper. Auf internationaler Bühne zählt sie spätestens…

      mehr

    • Klavier

      Anna Vinnitskaya

      Der 1. Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2007 markierte für Anna Vinnitskaya den internationalen Durchbruch. Ihre Debüts bei internationalen Spitzenorchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, den…

      mehr

    • Béla Bartók: Suite aus »Der wunderbare Mandarin«
    • Peter I. Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert
    • Zoltán Kodály: »Háry János«-Suite
    Isarphilharmonie
  • Bartók
    Tschaikowsky
    Kodály

    Isarphilharmonie
    • Dirigentin

      Joana Mallwitz

      Joana Mallwitz ist seit Beginn der Saison 2023/24 Chefdirigentin und künstlerische Leiterin des Konzerthausorchesters Berlin und damit die erste Frau an der Spitze eines der großen Berliner Klangkörper. Auf internationaler Bühne zählt sie spätestens…

      mehr

    • Klavier

      Anna Vinnitskaya

      Der 1. Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel 2007 markierte für Anna Vinnitskaya den internationalen Durchbruch. Ihre Debüts bei internationalen Spitzenorchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, den…

      mehr

    • Béla Bartók: Suite aus »Der wunderbare Mandarin«
    • Peter I. Tschaikowsky: 1. Klavierkonzert
    • Zoltán Kodály: »Háry János«-Suite
    Isarphilharmonie
  • Schönberg
    Strauss

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Klaus Mäkelä

      Der finnische Dirigent und Cellist Klaus Mäkelä ist seit 2020 Chefdirigent der Osloer Philharmoniker und seit 2021 Musikdirektor des Orchestre de Paris. 2022 wurde bekannt, dass er mit Beginn der Saison 2027/28 das Amt des Chefdirigenten beim Royal…

      mehr

    • Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht«
    • Richard Strauss: »Eine Alpensinfonie«
    Isarphilharmonie