mphil Logo - zur Startseite

Abo m

Schreker
Šerkšnytė
Strauss
Mendelssohn Bartholdy

Isarphilharmonie

alle Termine mit diesem Konzertprogramm

  • , Isarphilharmonie
  • , Isarphilharmonie
  • Dirigentin

    Giedrė Šlekytė

    In Vilnius geboren, begann Giedrė Šlekytė ihre Musik­ausbildung am Nationalen Mikalojus Konstantinas Čiurlionis Kunstgymnasium. Sie studierte Dirigieren an der Kunstuniversität Graz, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie an der Zürcher…

    mehr

  • Sopran

    Chen Reiss

    Die Karriere der in Israel geborenen Sängerin startete im Ensemble der Bayerischen Staatsoper München unter Generalmusikdirektor Zubin Mehta. Seit Jahren ist sie als Künstlerin eng mit der Wiener Staatsoper verbunden. Zahlreiche Engagements führten…

    mehr

  • Franz Schreker

    Anfang der 20er Jahre war der 1878 in Monaco geborene Franz Schreker aufgrund seiner Opern einer der bekanntesten Komponisten seiner Generation. Mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet, wurde er erst Professor für Komposition und schließlich Leiter…

    mehr

    »Vom ewigen Leben« für Sopran und Orchester

  • Raminta Šerkšnytė

    »Midsummer Song«

  • Pause

  • Richard Strauss

    Richard Strauss wurde am 11. Juni 1864 in München geboren. Sein Vater Franz Strauss (1822–1905) war erster Hornist am Hoforchester München und ab 1871 Akademieprofessor, seine Mutter Josephine (1838–1910) stammte aus der Bierbrauer-Dynastie Pschorr,…

    mehr

    Ausgewählte Orchesterlieder

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy, Sohn eines Bankiers und Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn, wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik. Als Dirigent setzte er neue Standards, die das…

    mehr

    Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«

    Anlässlich eines Aufenthaltes im Schottischen Hochland 1829 soll Felix Mendelssohn Bartholdy die Anregung zu seiner dritten Sinfonie empfangen haben. In einem Brief an die Eltern schildert er seine Eindrücke der Reise: "Wir gingen heut nach dem…

    mehr

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Dirigentin

    Giedrė Šlekytė

    In Vilnius geboren, begann Giedrė Šlekytė ihre Musik­ausbildung am Nationalen Mikalojus Konstantinas Čiurlionis Kunstgymnasium. Sie studierte Dirigieren an der Kunstuniversität Graz, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie an der Zürcher…

    mehr

  • Sopran

    Chen Reiss

    Die Karriere der in Israel geborenen Sängerin startete im Ensemble der Bayerischen Staatsoper München unter Generalmusikdirektor Zubin Mehta. Seit Jahren ist sie als Künstlerin eng mit der Wiener Staatsoper verbunden. Zahlreiche Engagements führten…

    mehr

Tickets:

Preise: 68 € | 57 € | 51 € | 41 € | 34 € | 20 €; U30: 14 € | 11 €

  • Franz Schreker

    Anfang der 20er Jahre war der 1878 in Monaco geborene Franz Schreker aufgrund seiner Opern einer der bekanntesten Komponisten seiner Generation. Mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet, wurde er erst Professor für Komposition und schließlich Leiter…

    mehr

    »Vom ewigen Leben« für Sopran und Orchester

  • Raminta Šerkšnytė

    »Midsummer Song«

  • Pause

  • Richard Strauss

    Richard Strauss wurde am 11. Juni 1864 in München geboren. Sein Vater Franz Strauss (1822–1905) war erster Hornist am Hoforchester München und ab 1871 Akademieprofessor, seine Mutter Josephine (1838–1910) stammte aus der Bierbrauer-Dynastie Pschorr,…

    mehr

    Ausgewählte Orchesterlieder

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy, Sohn eines Bankiers und Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn, wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren und gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik. Als Dirigent setzte er neue Standards, die das…

    mehr

    Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«

    Anlässlich eines Aufenthaltes im Schottischen Hochland 1829 soll Felix Mendelssohn Bartholdy die Anregung zu seiner dritten Sinfonie empfangen haben. In einem Brief an die Eltern schildert er seine Eindrücke der Reise: "Wir gingen heut nach dem…

    mehr



Das lebendige Musikleben Litauens beschenkt die Klassikwelt mit herausragenden Künstlern — und vor allem Künstlerinnen. Giedrė Šlekytė und Raminta Šerkšnytė teilen nicht nur das Herkunftsland, dessen bewegte Geschichte und archaische Natur sich in Šerkšnytės Musik eindrücklich widerspiegeln, beide gelten jeweils auf ihrem Gebiet als musikalische Botschafterinnen Litauens und sorgen international für Aufhorchen. Inspiriert vom »reichen und süßen Sopran« seiner Frau Pauline entwickelte Richard Strauss eine Vorliebe für das Lied, sowohl in der intimen Form mit Klavierbegleitung als auch für das klanglich vergrößerte Orchesterlied. Franz Schreker verzichtete auf derartige Gattungsbezeichnungen, als er seine zwei letzten Lieder schlicht »Vom ewigen Leben« nannte. Die beiden Lieder nach Texten von Walt Whitman markieren durch ihr geniales Ineinandergreifen von Stimme und Begleitung einen Höhepunkt in Schrekers reichem Vokalschaffen. Die israelische Sopranistin Chen Reiss ist nicht nur eine bewunderte Strauss-Interpretin sondern auch eine engagierte Pionierin, Schrekers Werke auf die Konzertpodien zurückzubringen. Schottland mit seiner sagenumwobenen Landschaft und Geschichte war unter den Künstlern der Romantik angesagt. Felix Mendelssohn Bartholdy fand in Schottland Inspiration für seine Symphonie Nr. 3, in der »schottische Stimmungen« tatsächlich zu hören sind, vom Nebel, Sturm und Regen bis zu einer Klarinette, die wie ein Dudelsack auftritt.

Anreise

Die Isarphilharmonie befindet sich auf dem Gelände des »Gasteig HP8«. Bitte nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel, da nur begrenzt Parkplätze vorhanden sind.

Isarphilharmonie
Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München

Informationen zur Barrierefreiheit und Behindertenparkplätzen

  • Anreise mit der U-Bahn:

    Anreise mit der U-Bahn:
    U3: Haltestelle Brudermühlstraße, Fußweg 350m oder Bus 54, 153, X30 und X204
    U2: Haltestelle Silberhornstraße, Bus X30
    U1: Haltestelle Candidplatz, Bus 54, 153, X30 und X204

  • Anreise mit dem Bus:
    An der Haltestelle Schäftlarnstraße/Gasteig HP8 halten die Buslinien 54, 153, X30 und X204 sowie der Parkplatz-Shuttle Bus 97.

  • Anreise mit dem PKW:

    Anreise mit dem PKW:
    Blumengroßmarkt, Lagerhausstraße 5: (geöffnet ab 2 h vor Veranstaltungs­beginn bis 1 Uhr; die 4-Stunden-Pauschale beträgt 10 €, jede weitere angefangene Stunde kostet € 3,50), Shuttle-Bus zur Schäftlarnstraße/­Gasteig HP8

Social Media

Newsletter

Melden Sie sich hier zum Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand.

Zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungen

  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • Wagner
    Bruckner

    Isarphilharmonie
    • Dirigent

      Andris Nelsons

      Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsgerichtete Verbindung zwischen den zwei…

      mehr

    • Richard Wagner: »Tannhäuser«-Ouvertüre und Venusberg-Bacchanale
    • Anton Bruckner: 7. Symphonie
    Isarphilharmonie
  • »MPHIL Late«

    Halle E
    • DJ

      David Hausdorf

      David Hausdorf erhielt mit fünf Jahren den ersten Violoncello-Unterricht. Nach frühen Wettbewerbserfolgen wurde er als Jungstudent in die Klasse von Josef Schwab an der HfM "Hanns Eisler" Berlin aufgenommen und absolvierte hier später sein…

      mehr

    • Special Guest

      Matías Piñeira

      Matias Piñeira wurde in Chile geboren und erhielt seinen ersten Horn-Unterricht im Alter von sieben Jahren. Er studierte Horn an der „Pontificia Universidad Católica de Chile“ und besuchte Meisterkurse bei u.a. German Brass und Ignacio García, dem…

      mehr

    Halle E